Blended Learning Modul IV - Verhandlungstraining für Einkäufer intensiv/Präsenzveranstaltung (2)

am 18.06. und 19.06.2019 in Köln

Ein solider Grundstein zum erfolgreichen Verhandeln im Einkauf ist gelegt. Ihre Einkaufsverhandlungen sind gut vorbereitet und Ihre Verhandlungswerkzeuge haben Sie einsatzbereit. Im 2. Präsenztraining vertiefen Sie Ihre Verhandlungskompetenzen und kommen auch in schwierigen Situationen zum Ziel. Sie runden Ihre Fähigkeiten als professioneller Einkäufer ab.

Ihr Nutzen

Eigene Stärken weiter ausbauen — mit den Erkenntnissen aus der Insights MDI® Persönlichkeitsanalyse

Die Präsenzphase ist dabei so konzipiert, die in der MDI Insights® Persönlichkeitsanalyse identifizierten Stärken weiter auszubauen sowie Optimierungspotenziale im Verhandeln auszuschöpfen.

 

Inhalte

Reflexion der Selbstlern-/Praxisphase

  • Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten.

Vertiefung: Verhandlungsführung nach dem Harvard-Konzept

  • Sachbezogene Verhandlung mit einem konkurrierenden Verhandlungspartner auf Einkäuferseite.
  • Verhandlungen mit mehreren Parteien und Interessenslagen.
  • Grundsätze erfolgreichen Feilschens.
  • Professioneller Umgang mit Verhandlungstricks, unfairen Methoden und manipulativer Dialektik.
  • Aggressives Verhalten Ihres Verhandlungspartners meistern.
  • So wehren Sie Angriffe ab.

Schwierige Einkaufsverhandlungen führen: Mächtige Lieferanten,
Selling Center, Nachverhandeln & Co.

  • Verhandeln mit mächtigeren Partnern.
  • Einkaufsverhandlungen mit mehreren Verhandlungspartnern (Selling Center).
  • Erfolgreiche Abwehr von Preiserhöhungen.
  • Umgang mit negativen Emotionen des Verhandlungspartners.
  • Lieferantenbeschwerden souverän managen.
  • Überbringen negativer Nachrichten für den Lieferanten.
  • Erfolgreiches Nachverhandeln wegen z. B.: Optimierung des Einkaufsergebnisses, schlechter Performance des Lieferanten, Verbesserung von Lieferbedingungen.

Professionelles Konfliktmanagement für den Profi-Einkäufer

  • Konfliktmanagement: u. a. Strategien der Konfliktlösung.
  • Das Drei-Phasen-Modell der Konfliktlösung.
  • Die sachbezogene Verhandlung bei Konflikten nach dem Harvard-Konzept.


Zielgruppe

Für Einkäufer/Mitarbeiter aus der Materialwirtschaft mit grundlegenden Verhandlungserfahrungen. Für Mitarbeiter angrenzender Bereiche, wie F&E, Produktion, Logistik, Qualitätsmanagement, Disposition etc., die ebenfalls mit am Verhandlungstisch mit Lieferanten sitzen. Diese Qualifizierung ist auch für die Beschaffung von Dienstleistungen geeignet.

 

Ihr Trainer

Rudi Dobrinski

Weitere Infos und zur Buchung klicken Sie hier >>>

Folgen via LinkedIn
Folgen via Xing
Schreiben Sie mir!